„Mit dieser Initiative soll die Erfahrung Kanadas geteilt und die Einführung ähnlicher Modelle in anderen Ländern unterstützt werden. Oberstes Ziel ist es, den Flüchtlingsschutz zu erhöhen, indem das Mitgefühl mobilisiert wird, das Gemeinschaften auf der ganzen Welt empfinden.“
Jennifer Bond, Universität Ottawa

Was wir tun

Viele Staaten und Nichtregierungsorganisationen sind daran interessiert, Möglichkeiten zu prüfen, die Bürgerinnen und Bürgern oder anderen privaten Körperschaften ein direktes Sponsoring von Flüchtlingen erlauben. Alle, die ein solches System in Betracht ziehen, können von der Erfahrung Kanadas profitieren: nicht um dieses nachzuahmen, sondern um ein vor einem lokalen Hintergrund wirksames eigenes System zu definieren und zu entwickeln. Ziel der GIGF ist es, Personen und Organisationen dabei auf folgende Weisen zu unterstützen:

Schulung und öffentliche Aufklärung

GIGF klärt ein breites Publikum über die Grundsätze und Vorteile des gemeinschaftlichen Sponsorings auf. Sie hat auch einen praktischen Leitfaden entwickelt, in dem das gemeinschaftliche Sponsoring-System Kanadas in einzelne „Bausteine“ zerlegt wird. Diese Bausteine sollen den lokalen Akteuren die erforderlichen Instrumente an die Hand geben, um in ihren Ländern erfolgreiche gemeinschaftliche Sponsoring-Programme auf den Weg zu bringen.

Gemeinschaftsbildung

Die Entwicklung eines globalen Mentorenprogramms unter Gleichgesinnten, das Menschen in der ganzen Welt vernetzt, die gemeinschaftliche Sponsoring-Programme entwerfen, starten und verwalten.

Beratung

Förderung der Zusammenarbeit der lokalen Bevölkerung mit Beratern aus anderen Ländern, die dieser mit den Besonderheiten ihrer Programme helfen können: von der Niederschrift der Strategie bis zur Mobilisierung der Gemeinschaft und allem dazwischen.

Vernetzung

Zusammenführung lokaler Partner zum gemeinsamen Aufbau von Kapazitäten für neue gemeinschaftliche Sponsoring-Programme.


GIGF im Einsatz – Gemeinschafts-Sponsoring im Vereinigten Königreich

Das Vereinigte Königreich baut ein gemeinschaftliches Sponsoring-Programm auf. Sehen Sie, wie sich die Bevölkerung von Fishguard, Wales, das Projekt zu eigen machte, und lernen Sie die gesponserte Familie kennen.

Erfahren Sie mehr über das Gemeinschafts-Sponsoring für Flüchtlinge